cubusregio

Dies und das

Rost-Parade #30

Es finden sich im Internet ja für jede noch so ausgefallene Vorliebe genügend Fans.
Eine meiner Vorlieben sind Rostbilder, zeigt sich in ihnen doch die Vielfarbigkeit des Zerfalls und da habe ich Gleichgesinnte bei der Rost-Parade von „Frau Tonari“ gefunden.

Der Fahrtwind hat den Lack verweht und dem Rost eine Chance gegeben 😉

(ein Klick ==> größeres Bild)

Advertisements

Nemitzer Heide

Wenn die Nemitzer Heide blüht, das muss man gesehen haben!

(Klicke ein Bild ==> Größere Ansicht)


Rundlinge

Der Dorftyp „Rundlingsdorf“ ist für das Wendland typisch: Die Häuser gruppieren sich mit der Gibelseite zur Mitte um einen freien Dorfplatz herum.
Typische Beispiele sind u.a. Schreyahn

und Satemin

doch das Kameraauge entdeckt auch anderes Auffälliges in diesen Dörfern.

(Klicke ein Bild ==> größere Ansicht)

Woodhenge und Höhbeck

zunächst zur Rekonstruktion der bronzezeitlichen Sternwarte „Woodhenge“ auf dem Deich zwischen Gartow und Restorf.

Weiter dann zur Elbe zum Höhbeck, einem seit der Jungsteinzeit bedeutsamen Platz, der zur Zeit Karls des Großen einer der wichtigsten Grenzhandelsorte an der Nordostgrenze des Frankenreichs war und bis 1989 ein Ort für den Blick vom Land der Guten ins Herrschaftsgebiet des Bösen. 😉

Im Wendland angekommen

Nach einer stressigen Fahrt, aufgehalten durch Baustellen und zähfließenden LKW-Verkehr erreichten wir erst gegen Abend unser Tagesziel: den Campingplatz Gartow.

und heute dann ne Erkundungstour um den Gartower See

Hochblauen

und unsre kleine Tour durch den Südschwarzwald endete auf dem Hochblauen und die folgende Nacht im Hotel Berghaus Hochblauen

(Klick auf ein Bild => größere Ansicht)

Zauberwald-Pfad

Zweite Station auf unserer kleinen Fahrt durch den Südschwarzwald war der Zauberwald-Pfad in Bernau, ein Weg durch eine verwunschene Hochmoorlandschaft.

(Klick auf ein Bild => größere Ansicht)

Todtnauer Wasserfall

Der Todtnauer Wasserfall ist mit 97 m Höhe der höchste Naturwasserfall Deutschlands

 

(Klick auf ein Bild => größere Ansicht)

Marode Schönheiten #22 und passé #05

Einst gab es von Jutta ein Foto-Projekt, das sie

nannte, „also Objekte aller Arten,
die verlassenen und verfallenen sind,
die aber einen ganz eigenen Charme haben.
Marode Schönheiten eben.“

Ich führe das Projekt weiter, poste an jedem ersten Samstag im Monat ein entsprechendes Bild (oder mehrere) und lade alle dazu ein mitzumachen und ihr „Marode Schönheiten Posting“ hier in den Kommentaren zu verlinken.

Gleichzeitig nehme ich mit meinen Marode-Schönheiten-Projekt auch an dem Projekt „passé“ von Kirsi teil.

Schaut mal dort vorbei, ihr könnt eure Beiträge hier wie dort verlinken

Heute Strandgut aus Zypern, das zu den drei Schlagworten „marode“,“schön“ und „passé“ passt, ohne zu veraten, was es früher mal war.

(Klick!! ==> größeres Bild)

Alles für die Katz #32

Bei Jaellekatz gibt es zweimal im Monat ein Katzenprojekt
und als echter Katzenliebhaber bin ich da natürlich dabei,

und mit dem Videoclip „Winkekatze“ verabschiede ich mich in die Sommerpause.
Im Oktober bin ich dann wieder zurück.

Beitragsnavigation