cubusregio

Dies und das

Archiv für das Schlagwort “reisen”

Lindau

Advertisements

Harlesiel

Und dann hab‘ ich sie doch noch erreicht: die Nordsee. In Harlesiel auf dem Stellplatz „An der Mole“, gleich neben dem Strand. Das Meerwasserschwimmbad war zwar nicht mehr in Betrieb, Ebbe und Flut und der Fährverkehr nach Wangerooge jedoch immer noch. Und ab und zu platsche ein Regenguss, dass der Begriff „Starkregen“ ne Verharmlosung gewesen wäre.

(Klicke ein Bild ==> größere Ansicht)

 

Planten un Blomen

Der botanische Garten Hamburgs „Planten un Blomen“ ist nicht weit und das Wetter war schön:


(Klicke ein Bild ==> größere Ansicht)

Elbphilharmonie

Heute war ein letzter, warmer Sommertag angesagt, also waren wir nicht die Einzigen, die diesen Tag für einen kostenlosen Besuch der „Elbphilharmonie Plaza“ nutzten, von der aus man einen beeindruckenden Blick über den Hafen und die Stadt hat.

(klicke ein Bild ==> vergrößerte Ansicht)

Das Wendland in drei Worten

Ruhe – Weite – Natur

(Klicke ein Bild ==> größere Ansicht)

Nemitzer Heide

Wenn die Nemitzer Heide blüht, das muss man gesehen haben!

(Klicke ein Bild ==> Größere Ansicht)


Rundlinge

Der Dorftyp „Rundlingsdorf“ ist für das Wendland typisch: Die Häuser gruppieren sich mit der Gibelseite zur Mitte um einen freien Dorfplatz herum.
Typische Beispiele sind u.a. Schreyahn

und Satemin

doch das Kameraauge entdeckt auch anderes Auffälliges in diesen Dörfern.

(Klicke ein Bild ==> größere Ansicht)

Woodhenge und Höhbeck

zunächst zur Rekonstruktion der bronzezeitlichen Sternwarte „Woodhenge“ auf dem Deich zwischen Gartow und Restorf.

Weiter dann zur Elbe zum Höhbeck, einem seit der Jungsteinzeit bedeutsamen Platz, der zur Zeit Karls des Großen einer der wichtigsten Grenzhandelsorte an der Nordostgrenze des Frankenreichs war und bis 1989 ein Ort für den Blick vom Land der Guten ins Herrschaftsgebiet des Bösen. 😉

Im Wendland angekommen

Nach einer stressigen Fahrt, aufgehalten durch Baustellen und zähfließenden LKW-Verkehr erreichten wir erst gegen Abend unser Tagesziel: den Campingplatz Gartow.

und heute dann ne Erkundungstour um den Gartower See

Hochblauen

und unsre kleine Tour durch den Südschwarzwald endete auf dem Hochblauen und die folgende Nacht im Hotel Berghaus Hochblauen

(Klick auf ein Bild => größere Ansicht)

Beitragsnavigation