cubusregio

Dies und das

Von hinten durch die Brust ins Auge

Hallo,
wer sich über die Überschrift wundert, der möge weiterlesen, denn Easy Peasy auf meinem Aldi Netbook zu installieren lief genau unter diesem Muster ab:

  1. Ich installiere Easy Peasy 1.5 und freue mich zunächst, dass alles ohne weitere Fehlermeldung klappt. Die Fehlermeldung kam erst, als ich die Paketverwaltung aktualisieren (lassen) wollte: Mein Vertrauen in das ubuntuusers-Forum führte zu einer Anfrage dort und zu einem Workaround zu meiner Zufriedenheit. Der anschließende Versuch WINE zu installieren ging dann jedoch „in die Hose“ (und als langjähriger Windoofer wollte ich auf ein paar wenige Win-Programme nicht verzichten.) Also: ==> Easy Peasy 1.5 in die Tonne.
  2. Zweiter Versuch: Was hat „c’t“ geschrieben: „Wenn eine Netbook-Distribution Windows … ersetzen soll, empfielt sich der Ubuntu Netbook Remix“ – Also Ubuntu Netbook Remix heruntergeladen, einen USB-Stick damit ausgerüstet und auf meinem Netbook installiert: Ergebnis: keine Fehlermeldung bei der Paketverwaltung, Wine läßt sich problemlos installieren, doch wenn ich das Netbook vom LAN-Kabel befreie und versuche über WLAN ne Verbindung mit dem Speedport herzustellen, lande ich in einer Endlostufe von „Passworteingabe“, „Verbindungsversuch“, „Pass…“ . Ein Blick ins ubuntuuser-Forum zeigt mir, dass ich nicht der Einzige mit diesem Fehlverhalten bin und auch die dort angebotenen workarounds zeigen bei mir keine positiven Ergebnisse.
  3. kurze Überlegung, ob ich mich nicht vom Linux-Abenteuer verabschieden soll, habe ich doch ein Image der Windows-XP-Partition in der Hinterhand. – Doch halt: Da gibt es ja auf der Festplatte meines heimischen Rechners noch das iso-Image von Easy Peasy 1.0. Schaden kann’s ja nicht, also auf zum letzten Versuch:
  4. Easy Peasy 1.0 auf den (Boot)-USB-Stick gebastelt und auf dem Netbook installiert: Ergebnis: funktioniert fehlerfrei. Dass nach einem Neustart des Netbooks dann das Installationsprogramm erneut aufgerufen wird, ist ein Fehler, der sich jedoch – Internet sei Dank – recht einfach beseitigen ließ.

        – Next step: Programme aktualisieren: keine Probleme.
        – Next step: Wine installieren: funktioniert
        – Next step: WLAN ausprobieren: alles palleti

          Das einzige (gefühlte, nicht bemerkte) Problem: Es werkelt bei Easy Peasy 1.0 „nur“ ubuntu 8.10. (und ein Upgrade auf 9.04 wird mir vom System mehrfach angeboten.) Soll ich oder soll ich nicht? Ergebnis: Ich trau mich und..

        • etwa anderthalb Stunden später ist der Upgrade-Prozess fertig,

             – ich hab nun das aktuelle ubuntu 9.04,
             – WLAN funktioniert,
             – Paketverwaltung funktioniert,
             – WINE funktioniert.

              Warum nicht gleich so?
              Ich möchte nun den sehen, der mir die Überschrift noch übelnimmt.
              (Und übernächste Woche wird mein „Haupt“-Computer auf Linux umgebastelt.)

              Dieser Text erschien ursprünglich im UMPX-Netbook-Forum

              Einzelbeitrag-Navigation

              Kommentar verfassen

              Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

              WordPress.com-Logo

              Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

              Twitter-Bild

              Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

              Facebook-Foto

              Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

              Verbinde mit %s

              This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

              %d Bloggern gefällt das: