cubusregio

Dies und das

Lyrikmail

Mitte der 90er Jahre gab es schon mal einen „Lyrikmaildienst“: Wenn man sich bei dem eingeschrieben hatte, bekam man täglich per E-Mail ein Gedicht. Leider musste dieser Dienst nach etwa einem Jahr aus Copyright-Gründen aufgeben. Heute habe ich nun zufällig einen Blog entdeckt, der auch täglich ein Gedicht veröffentlicht und das heutige Gedicht Nummer 2248 hat mir so gefallen, dass ich’s hier zitieren möchte:

 

Segen eines Bischoffs

Ein Bauer nam den Hutt nicht ab,
Als man dem Volck den Segen gab;
Wie nun der Bischoff dieses schaute,
Und mit der Kirchenbuss‘ ihm draute,
So sagt‘ er: Ist der Segen gutt,
So geht er woll durch meinen Hutt.

 

Christian Wernicke (1661-1725)

 

und wer sich auch für diesen Blog interessiert, der findet ihn, den „Lyrikmail – Blog – Die tägliche Dosis Poesie“ – hier!

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: