cubusregio

Dies und das

Kap Arkona (the end)

Nachdem mein gestriger Versuch ausfallen musste, per Schiff die Kreideküste Rügens zu besichtigen (die Schiffe fuhren einfach wegen hoher See (Windstärke 5 bis 6) nicht), machte ich mich heute auf dem Landweg auf den Weg zur Nordküste Rügens: zum Kap Arkona. Strahlende Sonne und ein frischer Wind begleiteten mich über einen kilometerlangen Küstenweg.
Ach so: „the end“ markiert für mich das Ende meines für dieses Jahr erträumten Urlaubs.

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: