cubusregio

Dies und das

Punkt.Punkt.Punkt #04

Auf der Suche nach zum Thema „Friedhof“ passenden Bildern in meinem Bilderarchiv fragte ich mich: Wo sind die Friedhöfe „verstorbener“ Gräber?

Im neuen Projekt für 2016 von Sunny…

… heißt das Wochenthema: „Friedhöfe“

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

10 Gedanken zu „Punkt.Punkt.Punkt #04

  1. Als ich neulich auf einem Friedhof die Reste alter Grabsteine sah, die offenbar zu abgelaufenen Grabstätten gehörten, quasi eine Resterampe erblickte, wurde mir echt traurig ums Herz. Sie lagen lieblos, teilweise zerstört herum. Du hast recht, man müsste den Grabsteinen eine endgültige Ruhestätte widmen. Eine, wo nur Wind, Wasser, Sonne etc. an den Steinen nagen dürfen.

  2. Hallo Cubus,

    ich gehe immer an den auf „unserem“ Friedhof verwaisten Grabstätten vorbei und würde am liebsten selbst anlegen. Dabei handelt es sich um Gräber, die noch nicht so alt sind und es tut mir leid zu sehen, dass es niemanden mehr zu geben scheint, der mal ein paar Minuten investieren möchten. Ich stimme Frau Tonari zu, einfach lieblos und traurig ist der Anblick.

    Liebe Grüße
    Sandra

  3. Hallo Peter,
    eine sehr berührende Fotoserie. Der Anblick dieser „Vergessenen“ stimmt einen schon recht traurig.
    Hab einen feinen Sonntag,
    herzlichst moni

  4. Auf meinen Wanderungen über diverse Friedhöfe oder auch Kirchhöfe, habe ich sogar recycelte Grabsteine gesehen. Dann war da noch Name und Daten zu lesen, der Stein wurde aber als Baustein in einem Haus genutzt.

  5. phuuuu… morbider Charme oder Elend? ich weiß es grad nicht, macht jedenfalls nachdenklich!
    Auch aus diesem Grund möchte ich keinen Grabstein, sondern „verstreut“ werden.
    LG Claudia

  6. Sowas hatte ich auch am ende vom Friedhof mal gesehen. Traurig und wirklich schade sowas. Vergessen, das möchte eigentlich niemand.

  7. Dass Gräber irgendwann mal einsacken wenn die Särge zusammenfallen, ist ja einleuchtend, aber das ist dann schon ein gewöhnungsbedürftiger Anblick.

    Rostige Dinge mag ich sehr gerne, und diese Gitter könnten schön aussehen wenn sie vielleicht etwas bewachsen wären. So ist es eher trostlos. Was sie überhaupt für einen Sinn hatten, weiß ich gar nicht. Ich hab sie mal auf einem sehr alten, fast verwilderten Friedhof gesehen. Da gab es auch ein Kindergrab. Das hat mich sehr beeindruckt weil es aussah wie ein Kinderbett…

    Schöne, außergewöhnliche Fotos!

    LG Sabine

  8. Schöne Serie. Nachdenklich und traurig stimmende. Es heißt, der Mensch stirbt zum zweiten Mal, wenn niemand mehr an ihn denkt. Vielleicht stirbt er auch ein drittes Mal…

  9. Das muss ein sehr alter Friedhof sein.
    Die Kreuze liegen alle auf dem Boden.

  10. Diese Gräbe sind sehr interessant mit die Kreuze legend auf dem Boden. Bild 6 & 7 sind wirklich etwas ganz anders. Ich glaube ich könnte mich viele Stunden auf diese Friedhof verweilen mit meine Kamera.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: