cubusregio

Dies und das

Archiv für das Schlagwort “zypern”

Zypern 34: Marode Schönheiten #10

Einst gab es von Jutta ein Foto-Projekt, das sie

nannte, „also Objekte aller Arten,
die verlassenen und verfallenen sind,
die aber einen ganz eigenen Charme haben.
Marode Schönheiten eben.

Und dann entschloss sich Jutta dazu, dieses Projekt zu beenden.
Doch ohne mich!
Ich mach einfach weiter und poste an jedem ersten Samstag im Monat ein entsprechendes Bild und lade alle dazu ein, ihr „Marode Schönheit Posting“ hier in den Kommentaren zu verlinken.

Und von mir kommen hier Bilder „Maroder Schönheiten“, die ich in meinem Nord-Zypern-Urlaub eingefangen habe:

(klicken Sie auf ein Bild um es zu vergrößern)


Teilnehmer:

Kirsi Gembus:
http://123design-me.blogspot.de/search/label/Kroatien

Lucie:
http://blog.misslu.de/2016/07/02/marode-schoenheiten-21/

Zypern 33: Rostparade #16

Es finden sich im Internet ja für jede noch so ausgefallene Vorliebe genügend Fans.

Eine meiner Vorlieben sind Rostbilder, zeigt sich in ihnen doch die Vielfarbigkeit des Zerfalls und da habe ich Gleichgesinnte bei der Rost-Parade von „Frau Tonari“ gefunden.

Und bei meiner Reise durch Nord-Zypern öffnete sich mir ein wahres „Rost-Eldorado“.

(klicken Sie auf ein Bild um es zu vergrößern)

Zypern 32: Nikosia: tanzender Derwisch

Überall in der Altstadt von Nicosia sah ich Plakate: „Whirling Dervish Performance“ und da ich in meiner Jugend als Karl May Leser von den tanzenden Derwischen gehört hatte, nutzte ich die Chance einen solchen Derwisch-Tanz erleben zu können.

Zypern 31: Nikosia: Skulpturen

Die St. Nikolaus Kirche (im 13. oder 14. Jh. anstelle einer orthodoxen Kirche errichtet, von den Osmanen in einen gedeckten Bazar ›Bedestan‹ umgewandelt) ist heute ein Ort von Kunst und Kultur

(klicken Sie auf ein Bild um es zu vergrößern)


Um was für eine Ausstellung / Veranstaltung es sich gehandelt hat, habe ich nicht mehr herausfinden können (hätte einfach das Plakat fotografieren sollen).

Zypern 30: Nikosia: Selimiye-Moschee

Ein Ausflug zur Zypern-Hauptstadt, Nikosia musste ja sein und da wir von einem Ortskundigen dorthin mitgenommen worden waren, erhielten wir einen Überblick über die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und besuchten deshalb zunächst die Selimiye-Moschee
(klicken Sie auf ein Bild um es zu vergrößern)

Zypern 29: Kyrenia-Gebirge, Südhang

Ein Ausflugsvorschlag von Robert führte uns auf die Südseite des Kyrenia-Gebirges.

(klicken Sie auf ein Bild um es zu vergrößern)

Das nächste Zypern-Posting (Zypern 30) gibt es übermorgen, am Montag

Zypern 28: Strandgut

Auffällig war der Müll, der immer wieder achtlos weggeworfen worden ist. Doch wenn ich 30 Jahre zurück denke, ist mir die Situation gar nicht so fremd. Die Bewußtseinsänderung, den Müll betreffend, ist eben ein Prozess, der Zeit braucht.

(klicken Sie auf ein Bild um es zu vergrößern)

Zypern 27: Kyrenia Hafen

Der alte Hafen von Kyrenia (Girne) liegt direkt neben der Festung (bzw. umgekehrt).

(klicken Sie auf ein Bild um es zu vergrößern)

Zypern 26: Festung Kyrenia

Die Festung Kyrenia (türkisch Girne kalesi) liegt beim alten Hafen von Kyrenia und beherbergt u.a. das Schiffswrackmuseum

(klicken Sie auf ein Bild um es zu vergrößern)

Zypern 25: Küstenweg

In Lapta (nicht weit von unsrer Ferienwohnung) gibt es einen Küstenweg, dessen Bau aus EU-Mitteln gefördert wurde, und der eine schöne Möglichkeit bietet, der felsigen Küste zu folgen.

(klicken Sie auf ein Bild um es zu vergrößern)

Beitragsnavigation