cubusregio

Dies und das

Un jetz isch us

Am vergangenen Montag gab es in der Michael-Friedrich-Wild-Grundschule, in der ich in einer ersten Klasse als Lesepate tätig bin, eine Feier zum 250. Geburtstag unseres Heimatdichters Johann Peter Hebel. Am Ende sangen alle Erstklässler das Lied „Un jetz isch us“.

Un jetz isch us un nüd meh,
Züsele, büsele rä-dä-dä.
Un jetz isch us un nüd meh dra.

Un wenn i keini Schueh meh,
Züsele, büsele rä-dä-dä.
Un wenn i keini Schueh meh ha.

Dann ziähn i Vaters Schlurbe
Züsele, büsele, rä-dä-dä.
Dann ziähn i Vaters Schlurbe a.

Dann danz i wie ä junge
Züsele, büsele, rä-dä-dä.
Dann danz i wie ne junge Ma.

S’Mien alli Maidli Manne,
Züsele, büsele rä-dä-dä.
S’Mien alli Maidli Manne ha (und umgekehrt).

Doch jetz isch us un nüt meh,
Züsele, büsele, rä-dä-dä.
Doch jetz isch us un nüt meh dra.

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: